Buchtipps

Barbara Beuys Hildegard von Bingen

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO

Nur als Taschenbuch erhältlich!


Barbara Beuys schreibt wunderbare, gut lesbare, erstklassig gut und klug recherchierte Biografien!

Dabei erzählt sie neben dem zu beschreibenden Leben immer auch die Zeit und deren geistigen Strömungen mit.

In Hildegard von Bingens Fall ist dies das 12. Jahrhundert, das eine Zeitenwende darstellte, insofern als damals das wissenschaftliche Denken aller späteren Jahrhunderte seinen Ursprung hat. Ein Jahrhundert im Auf- und Umbruch, in dem sich das Denken erstmals „einer vernünftig-pragmatischen Betrachtung von Welt und Mensch“ zuwandte.

Dabei räumt die Autorin zugleich mit vielerlei Mißverständnissen und Vorurteilen, Klischees und festgelegten Bildern auf.

So war Hildegard von Bingen, die den weitaus größeren Teil ihres Lebens im Kloster verbracht hat, keineswegs eine weltabgewandte Mystikerin, sondern eine gut informierte und pragmatische Frau, die ihr visionäres Talent offenbar auch für recht handfeste Ziele zu nutzen verstand.

Ihr heilkundliches Wissen war ein Produkt ihrer naturwissenschaftlichen Forschungen, die sie sich aus dem puren Interesse daran erlaubte, was die (Um-)Welt im Innersten zusammenhält und wie das alles eigentlich möglich ist.

Das alles erzählt Barbara Beuys so spannend und aufschlußreich, dass ich einmal mehr froh bin, mir mit einem Buch dieser klugen Autorin mehrere wundervolle Abende um die Ohren geschlagen zu haben!


Barbara Beuys: Denn ich bin krank vor Liebe.
Das Leben der Hildegard von Bingen
Insel Taschenbuch, Euro 12,90

Barbara Beuys / Hildegard von Bingen

Insel Taschenbuch

12.90 €