Buchtipps

Haruki Murakami Schlaf

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO

Nur noch als Taschenbuch erhältlich!

„Durch den Verzicht auf Schlaf hatte ich mich selbst erweitert. Das Wichtigste ist die Kraft, sich zu konzentrieren. Ein Leben ohne die Kraft zur Konzentration ist, als ob man die Augen öffnete, ohne zu sehen.“

Es ist kein Verzicht. Die Frau kann einfach nicht schlafen. Sie wird nicht müde. Seit siebzehn Tagen ist sie wach und berichtet von der ganz eigenartigen Konzentration, die ihr der Schlafmangel verleiht.
Sie liest, denkt über ihr Leben nach, manchmal fährt sie nachts mit dem Auto durch die Stadt. Ihr Mann und ihr Sohn wachen nicht auf und kriegen nichts mit von ihrem Zustand.
Das Leben verdichtet sich, und das Ende bleibt offen, aber bedrohlich.

(Übrigens: lieber nicht nachmachen: Keine Experimente – auch keine Selbstexperimente!)

Haruki Murakami hat eine fantastisch dichte und seltsam mitreißende Erzählung über eine Frau geschrieben, die sich selbst unheimlich wird.
Kat Menschiks großartige Bilder dazu nehmen diese Unheimlichkeit, diese Mischung aus Konzentration und Trance, kongenial auf und erweitern Murakamis Text in Traumbilder von bestechender Eleganz.

Ein Muß für Murakami-Fans wie für Liebhaber illustrierter und überhaupt schön gestalteter Bücher!


Haruki Murakami: Schlaf
Aus dem Japanischen von Nora Bierich, mit Illustrationen von Kat Menschik
Dumont Verlag, Taschenbuch, Euro 9,99

Haruki Murakami / Schlaf

Dumont

9.99 €