Buchtipps

Jami Attenberg Saint Mazie

Empfohlen von Felicitas Becker

LOGO

Ein hinreißend schräger und mitreißend schöner Roman aus und über New York!


Mazie Phillips wächst im New York der 20er Jahre auf. Bereits in jungen Jahren sprüht sie vor Temperament und Tatendrang, doch weiß nie so recht, wohin mit sich. Während ihre jüngere Schwester als Tänzerin durch die Varietés tingelt und die ältere heiratet, arbeitet Mazie im Venice Theater, dem Kino ihres Schwagers.

Von ihrem Kassenhäuschen aus beobachtet Mazie das Leben auf den Straßen und die Menschen ihres Stadtteils. Während der Prohibition trifft sie sich nach Feierabend heimlich in Bars und genießt das Leben in vollen Zügen. Doch die Große Depression in den 30er Jahren lässt New York verelenden – eine Stadt, die Mazie trotz alldem innig liebt:

»Man fragt mich, warum ich so viel auf der Straße bin. Ich sage, da bin ich aufgewachsen. Die Straßen hier sind schmutzig, aber sie sind ein Zuhause, und für mich sind sie schön. (...) Wenn ihr die Schönheit im Dreck nicht sehen könnt, dann tut ihr mir leid. Und wenn ihr nicht sehen könnt, warum die Straßen hier was Besonderes sind, dann geht doch nach Hause.«

Fortan kümmert sich Mazie um die Menschen auf der Straße, verteilt Kleingeld und Seife an die Obdachlosen und lässt sie sich im Kino aufwärmen. Und so wird Mazie für viele die »heilige Mazie«:

»Was mich umbringt an diesen Stadtstreichern ist, dass sie sterben, sie sind fort, und dann ist es, als hätte es sie nie gegeben auf Gottes grüner Erde. (...) Jeder will doch, dass man sich an ihn erinnert, oder? Jeder will, dass ein kleines Stück von ihm bleibt. Tja, ich erinnere mich an sie. Ich erinnere mich an jeden. Fast überall waren sie ein Niemand, aber für mich waren sie wer. Ich kannte sie beim Namen. Alle beim Namen. Ich kannte sie.«

Jami Attenbergs neuer Roman »Saint Mazie« basiert auf der wahren Geschichte der Mazie Phillips-Gordon, die Zeit ihres Lebens in New York als »Königin der Bowery« bekannt war. Jami Attenberg verknüpft hierbei fiktive Tagebucheinträge und Zeitzeugenberichte und liefert so ein berührendes und mitreißendes Portrait einer warmherzigen und lebenslustigen Frau – und zugleich eine Liebeserklärung an New York!


Felicitas Becker, Schöffling Verlag, hat von 2010 bis 2013 ihre Ausbildung zur Buchhändlerin bei uns absolviert.


Jami Attenberg / Saint Mazie

aus dem amerik. Englisch von Barbara Christ
Schöffling Verlag

24.00 €