Buchtipps

Michael Roher Zugvögel

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO

Sind‘s Artisten? Gaukler?? Flüchtlinge???

Ein weiteres wunderschönes hochpoetisches Buch von Michael Roher heißt „Zugvögel“.
Es erzählt von Luka, der sich freut, als Mitte April die Zugvögel kommen und über den Sommer bleiben.

Und, sieh an, sie sehen aus wie Menschen und haben ihre Schnäbel wie Pappnasen aufgesetzt. Sie bauen Nester, singen in den Straßen und schwatzen auf den Dächern.

Luka freundet sich mit Paulinchen an, und die will im Herbst dann lieber bleiben, als weiterzuziehen. Auch wenn es schwierig ist.
Zum Glück gibt es die freundliche Frau Lorenz, die ein großes Nest für bleibewillige Zugvögel gebaut hat – und das sieht aus wie eine Arche…

Und Luka wird Pauline eh helfen, sich hier wohlzufühlen. „Und dann begann es zu schneien.“

Der Gedanke, daß diese „Zugvögel“ auch Flüchtlinge sein könnten, liegt bei der derzeitigen Lage auf der Hand. Als das Buch 2012 herauskam, hätte man sicher wirklich nur an Artisten, Gaukler, schräge Vögel gedacht.

Und das Buch ist wieder wunderschön bebildert! Ein bißchen schade, daß bei Bilderbüchern praktisch nie die Technik angegeben ist. Sieht aus wie eine Art Mischtechnik mit Collagen, die am Ende höchstvermutlich am Computer nachbearbeitet wurde.

Jedenfalls voll schöne Bilder mit vielen liebevollen Details und netten kleinen Späßen!


Spätestens bei diesem Buch muß ich dringend darauf hinweisen, daß Bilderbücher auf keinen Fall „nur“ für Kinder da sind. Nö, manche sind tolle Kunst und wahres Sehvergnügen, das sich auch die lieben Großen gönnen dürfen – und sollen!

Also Altersangabe: ab 5 (sprich: fümf) bis unendlich!

(Juli 2016)

Michael Roher / Zugvögel

Picus Verlag
2012

15.00 €