Buchtipps

Sabaa Tahir Elias und Laia - Die Herrschaft der Masken

Empfohlen von Lisa Schwachoffer

LOGO

„Du wirst brennen, denn du bist wie Glut in der Asche. Dies ist dein Schicksal.“

Elias befindet sich in der Abschlussphase seiner Ausbildung zur „Maske“. Diese sind extrem gefährliche Assassine, die jeden Befehl, möge er noch so grausam sein, ausführen. Es ist eine solche Maske, die das Leben von Laia aus den Fugen reißt und ihr alles nimmt, was ihr etwas bedeutet hat.

Die Protagonisten könnten unterschiedlicher nicht sein. Allerdings verbindet beide eine Gemeinsamkeit: Beide haben die Hoffnung auf ein besseres Leben und eine bessere Welt nicht aufgegeben.

Allen Regeln, aber vor allem seiner Mutter, zum Trotze möchte Elias nach der Abschlussprüfung fliehen und sich irgendwo niederlassen, wo niemand ihn und seine Vergangenheit kennt. Bevor er dazu kommt, pfuscht ihm allerdings ein Augur dazwischen. Auguren, die laut Legenden seit Anbeginn der Zeit auf der Erde wandeln und unter anderem Gedanken lesen können.

Laia hingegen findet sich bei den Rebellen des Widerstands wieder, wo sie zunächst alles andere als willkommen ist. Nach einiger Überredungskunst überzeugt sie die Rebellen davon, ihr letztes verbliebenes Familienmitglied ihren Bruder Darin aus den Fängen von Händlern zu retten. Dafür muss sie aber auch etwas für sie tun. Sie soll getarnt als Sklavin die Militärakademie Schwarzkliff ausspionieren. Dies stellt sich als weitaus gefährlicher und tödlicher heraus als sie anfangs angenommen hatte.

Der Debütroman der Journalistin Sabaa Tahir eröffnet eine vollkommen neue und unglaublich detaillierte Welt. Teilweise nutzt sie hierfür bereits bekannte Mythen und Legenden, aber sie bringt auch viele neue Ideen und Eindrücke, die so herrlich erfrischend beängstigend sind, dass man nicht mit irgendwelchen Klischees abgefüttert wird. Ein unheimlich schöner glaubwürdiger Schauplatz erwacht hier zum Leben und somit eine perfekte Basis für Nachfolgeromane, die geplant sind.
Die Charaktere sind gut gewählt und werden vor allem sehr realistisch präsentiert. Was mein Leserherz natürlich immer besonders erfreut, ist die Entwicklung der Figuren. Dieser Roman ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man das machen kann, denn sowohl Elias als auch Laia gewinnen mit ihren auferlegten Prüfungen Erfahrungen, die ihre Kanten glätten und härten.

„Elias & Laia“ ist eine wunderbare Ergänzung der dystopisch geprägten Jugendliteratur, das sowohl dynamische Charaktere als auch eine gut gestrickte Handlung liefert.

Sabaa Tahir / Elias und Laia - Die Herrschaft der Masken

Lübbe ONE in der Bastei Lübbe AG
ab 14 J.

16.99 €