Buchtipps

Italo Calvino Marcovaldo oder Die Jahreszeiten in der Stadt

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO


„Marcovaldo oder die Jahreszeiten in der Stadt“ von Italo Calvino ist das neue illustrierte Buch im Programm der Büchergilde. Doro Petersen hat es zauberhaft schön illustriert!

Marcovaldo ist ein Hilfsarbeiter in einer Industriestadt in Norditalien und macht sich mit unerschütterlicher Begeisterung auf die Suche nach der Natur in der Stadt. – Auf die Suche nach der Natur? Quatsch: immer vor allem auf die Suche nach etwas zu essen für sich und seine Familie!

Natürlich ist die Notwendigkeit zu essen ein Teil der Natur – und Marcovaldo ist auch ein Poet! Ein Mensch, der die Schönheit liebt, den Anblick des Sternenhimmels und die Stille der Nacht vermißt und sie eines Nachts suchen geht. Ein Mensch, der für die arme Topfpflanze im Foyer einfach alles tut! Ein Mensch, der seinem Sohn einen schönen Sommer bei den Kuhherden wünscht…
Ein Mensch, der ein Versuchskaninchen aus einem Labor befreit (leider ist es kontaminiert), der sich am blauesten Blau eines Flusses begeistert (leider stammt es aus einer Textilfabrik), der sich am Anblick von Pilzen nahe der Bushaltestelle erfreut (leider sind sie giftig).
Ein Mensch also, der die Natur liebt, ohne seine Mitmenschen nicht leben kann und unverdrossen, optimistisch, auf geheime Weise lebensfroh seinen Weg geht, wo er am unmöglichsten ist.

„Marcovaldo oder Die Jahreszeiten in der Stadt“ von Italo Calvino erzählt in einem Reigen aus zwanzig Geschichten vom wundervoll skurrilen Beginnen und Scheitern des Hilfsarbeiters Marcovaldo in einer norditalienischen Industriestadt, wahrscheinlich Turin. Sie wissen schon: Fiat und so…

Der große Italo Calvino (1923 bis 1985) wird manchmal raunend ein „Zauberer“ genannt. Das ist zum Teil Werbesprech und Wortgeklingel.
Es ist aber auch etwas daran, weil er bezaubernd schreibt: im allerbesten Sinne! Geschichten, die einen, manchmal, fast magischen Sog erzeugen – dem man sich nur zu gern überläßt! Das ist bei „Marcovaldo“ so, aber auch in seinen anderen Büchern wie „Der Baron in den Bäumen“, „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“ und in den vielen anderen.

Ganz nebenbei ist „Marcovaldo“ ein immens sozialkritisches Buch. Denn, hallo, hier lebt einer in prekären Verhältnissen, sieht auch das Gegenteil seiner Situation klar, und verbittert doch nicht… Auf eine seltsame Weise fand ich den Schluß dieses Buches atemberaubend!

Doro Petersen hat Illustrationen dafür geschaffen, die die Fragmentierung, auch das Durcheinander des heutigen Stadtlebens, das Wahrnehmungschaos in all dem Wirrwarr aus Bildern, Botschaften, Eindrücken – wie es im 20. Jahrhundert angefangen hat – großartig aufnehmen und dem Text dadurch eine weitere, gewissermaßen logische und doch immer wieder überraschende Ebene kongenial hinzufügen.


Italo Calvino: Marcovaldo oder Die Jahreszeiten in der Stadt

Büchergilde Euro 22,95

Edition Büchergilde Euro 25,00 (für Nicht-Mitglieder)

Vorzugsausgabe mit einer Originalgrafik von Doro Petersen, signiert und nummeriert, Euro 128,00

(Mai 2015)

Italo Calvino / Marcovaldo oder Die Jahreszeiten in der Stadt

Büchergilde Gutenberg

22.95 €