Buchtipps

Amy Talkington Liv Forever

Empfohlen von Lisa Schwachoffer

LOGO

„Liv das ist ein Name, ein Verb, ein Befehl! Eine Erinnerung an die Sterblichkeit. Ein Name, der eines epischen Gedichts würdig ist.“

Als Olivia Bloom – kurz Liv genannt – aufgrund ihres außergewöhnlichen künstlerischen Talents und ihrer Leidenschaft es endlich auf das angesehene Internat Wickham Hall geschafft hat, ist ihre Freude über die neue Schule und ihren ersten Schwarm, den sie dort kennenlernt, nicht von langer Dauer. Denn schon nach wenigen Wochen stirbt sie. Ohne recht zu wissen wie ihr geschieht, wurde sie hinterrücks umgebracht! Und wie sich herausstellt, war sie nicht das erste Mordopfer an dieser Schule.

Jetzt wandert sie durch die Hallen von Wickham Hall als Geist, wie viele andere Tote.

Zusammen mit ihrem Kumpel Gabe, der übersinnliche Kräfte besitzt und Malcolm, die erste Person, der sie sich je geöffnet hat, versucht sie die Geheimnisse von Wickham Hall zu ergründen und ihren Mörder zu stellen.

Dabei greift die Autorin geschickt auf passende Elemente von Horrorgeschichten und Thrillern zurück, die mit ein wenig jugendlichen Gefühlen gespickt sind. Außerdem schafft sie immer wieder passende Vergleiche von Künstlern und ihren charakteristischsten Werken, um die Szenerie oder die Atmosphäre auf Livs Art und Weise widerzugeben.
Somit wird die Sprache dem wunderschönen Schauplatz Wickham Hall mehr als gerecht.

Diese Fantasygeschichte öffnet dem Leser die Tore zu einer anderen Welt. Zu der Zwischenwelt, die man sich als Sterblicher hin und wieder vorstellen mag. Zu junge lesende Sterbliche könnten von den Horrorszenen abgeschreckt werden. Aber wenn man nicht an Geister glaubt, kann das Buch zu einem echten Lesevergnügen werden.

Amy Talkington / Liv Forever

Beltz Verlag

ab 14 J.

14.95 €