Buchtipps

Christine Cazon Mörderische Côte d‘Azur

Empfohlen von Wolfgang Grätz

LOGO

Achtung: Buchwarnung!

Dass Küsten morden, ist schon eine merkwürdige Vorstellung. Aber dann war's doch nicht die Küste, nicht mal ein Küster. Titel-Etikettenschwindel!

Und dass das vorliegende Buch mit dem Untertitel "Der erste Fall für Komissar Duval" (genau, einen Kommissar Dupin gibt's ja schon!) untertitelt ist, kann man nur als Drohung begreifen.

Der neue Kommissar kommt aus Paris nach Cannes - was denken alle? Genau, hochnäsiger Hauptstadtschnösel. Wie bei allen Dupins, Duvals, und Dujardins, die aus Paris in die Provinz kommen.

Der Mord spielt in Cannes – wo? Natürlich, gibt's da nicht diese berühmten Filmfestspiele? Doch, doch, und da passiert‘s dann, natürlich.
Worum geht‘s bei den Filmfestspielen? Na klar, um Geld. Bisschen? Nein, ganz viel.

Das Mordopfer ist ein Umweltfilmer – wie ist die Witwe? Na klar, merkwürdig gelassen.
Das Opfer war selbst – na klar, ein Schwein.

Die Aufklärung erfolgt an einem Punkt, wo die Autorin (ganzseitiges Farbfoto auf der hinteren Deckelinnenseite, 52 J., dies ist ihr erstes Buch, sie lebt mit wem? – na klar, mit Mann und 2 Katzen – wo? na klar, in Cannes) die Lust an dem eigenen zusammenklischetisierten Mist verloren hat und den Mörder, aus heiterem Himmel, eine Lebensbeichte ablegen läßt.

Ein Fall für Duval? Nein, sondern für die Papiermülltonne, ganz ohne schlechtes Gewissen!

Christine Cazon / Mörderische Côte d‘Azur

KiWi Taschenbuch

9.99 €