Buchtipps

Vanessa Barbara Salatnächte

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO

Ein schön skurriler Roman für dunkle Abende und helle Stunden: mit seltsamen Leuten, durchgeknallten Hunden und noch seltsameren Vorfällen.
Todtraurig, brüllkomisch, sehr rätselhaft… – wie das Leben so spielt, was?

Salatnächte sind die, in denen Otto seine Schlaflosigkeit mit einem Sud aus aufgekochten Salatblättern zu vertreiben sucht. Leider wird ihm davon schlecht, und er kann wiederum nicht schlafen.

Aber das spielt keine Rolle.

Otto und seine Frau Ada sind – wie in „Hertzmanns Coffee“ – wieder so ein wundervolles altes Paar. Eine große Liebe. Doch Ada stirbt eines Tages unerwartet, und Otto igelt sich in seiner Trauer ein.

Und irgend etwas wissen die Nachbarn in der kleinen Stadt:
der Postbote, der immer alle Post falsch zustellt – was die Einwohner in ein soziales Netzwerk zwingt, müssen sie doch ihre Post untereinander austauschen. So lernt man sich auch kennen.
Die Dokumententipperin, die fehlerfrei und in größter Geschwindigkeit Texte in Sprachen abtippt, die sie gar nicht versteht.
Die Tochter des greisen Herrn Tamaguchi, dem japanischen Unteroffizier, der den zweiten Weltkrieg über dreißig Jahre in Guerilla-Manier weitergeführt hat, weil niemand ihm sagte, daß der längst vorbei war…
Irgend etwas wissen die alle über diesen seltsamen „Zwischenfall“, von dem Otto bloß nichts erfahren soll.

Hat das etwas mit Adas Tod zu tun? Und wo ist eigentlich dieser genial effiziente Vertretungspostbote geblieben? Was macht der junge rothaarige Mann mit der Kapuzenjacke in der Stadt? Und warum wird die schlechte Büglerin so unmäßig gut bezahlt?

Der brasilianischen Autorin Vanessa Barbara ist mit „Salatnächte“ ein erstklassiges Buch mit überaus liebenswert skurrilen Personen und seltsamen Vorfällen gelungen.
Den Münchner A1-Verlag muß man dafür lieben, daß er immer wieder solch beste Literatur aus aller Welt findet und veröffentlicht!

Vanessa Barbara / Salatnächte

A1 Verlag, München,
Aus dem Brasilianischen Portugiesisch von Marianne Gareis

18.80 €