Buchtipps

John Williams Stoner

Empfohlen von Angela Schiller

LOGO

Als dieser einzigartige Roman Ende 2013 beim Deutschen Taschenbuch Verlag erschien, hatten wir ihn Ihnen bereits in unserem "Literarischen Adventskalender" empfohlen.

Ich liebe Bücher, die mir zunächst langsam ans Herz wachsen, um mich dann plötzlich mit ihrer Großartigkeit umzuhauen: “Stoner“ ist ein solches Buch! Der Roman des amerikanischen Autors John Williams erschien bereits 1967 und ist nun wiederentdeckt worden.

William Stoners Lebensweg scheint klar vorgegeben zu sein. Anfang des 20. Jahrhunderts soll er die Farm seiner Eltern übernehmen. Um die Erträge des kargen Bodens zu verbessern, wird er zum Studium der Agrarwissenschaft an die Universität von Missouri geschickt.

Als pflichtbewusster Sohn nimmt Stoner das vierjährige Studium auf, erledigt gründlich und gewissenhaft die Aufgaben für seine Kurse und verdient sich mit harter körperlicher Arbeit auf der Farm seiner Verwandten Kost und Logis. Ein besonders ausgeprägtes Interesse für die Studienfächer kann er jedoch nicht aufbringen.
Erst als Stoner einen einführenden Kurs in englischer Literatur besuchen muss, gerät sein eingefahrenes, von Pflichtbewusstsein geprägtes Leben durcheinander. Die Auseinandersetzung mit der Literatur verstört ihn geradezu, der Dozent des Kurses verachtet seine Studenten. Und dennoch entsteht in diesem Kurs die große Liebe zur Literatur und zu Büchern, die das weitere Leben von Stoner maßgeblich prägen wird.

Denn, ohne seine Eltern darüber aufzuklären, wechselt er das Studienfach, nimmt Kurse in Philosophie, Literatur und Geschichte, obwohl er im Grunde nicht weiß, wie seine Zukunft aussehen wird. Dass ihn eine akademische Karriere erwarten könnte, ist ihm zu diesem Zeitpunkt völlig undenkbar.

Der Roman, dessen Reiz auch von seiner klaren, genauen Sprache ausgeht, folgt dem vordergründig wenig spektakulären Leben von William Stoner, seiner beruflichen Selbstfindung, seiner schwierigen Ehe, seiner Vaterschaft.
Was John Williams hier jedoch leistet, ist ein genauer Blick in die Seele eines Mannes, dessen Leben aus vielen Herausforderungen besteht, der sehr menschlich ist und der eine leidenschaftliche Liebe zur Literatur besitzt.

“Stoner“ gilt als einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. Seine Wiederentdeckung ist ein Glücksfall!

John Williams: Stoner
DTV, Hardcover, Euro 19,90

jetzt auch als dtv-Taschenbuch, Euro 9,90

John Williams / Stoner

Bei der Büchergilde leider vergriffen!

dtv Taschenbuch, Euro 9,90

17.95 €