Buchtipps

Benjamin Maack Monster

Empfohlen von Lisa Stöhr

LOGO

Auch als Taschenbuch erhältlich!

Benjamin ist zu Besuch bei Freunden, Benjamin sitzt in einem Hotelzimmer, Benjamin beobachtet die minderjährige Nachbarin durch die Hecke, Benjamin versinkt im Schlamm, überfährt eine Eule, Benjamin hebt sie im Kofferraum auf, Benjamin bringt den Hund zurück, der die Katze getötet hat und übt einen Zaubertrick für die Geburtstagsgäste.
Benjamin glaubt nicht an andere Menschen. Also, er glaubt nicht, dass sie existieren.

Benjamin Maacks Prosaband ist merkwürdig, aber trotz des pathetisch anmutenden Titels, ein gelungenes Gesamtkunstwerk.
Man könnte es als eine bis drei bis was-weiß-ich-wie-viele Geschichten lesen, aber die Stärke des Buches liegt meiner Meinung nach in seiner narrativen Geschlossenheit, und ich ignoriere dabei bewusst, dass logisch betrachtet der eine Benjamin nicht der andere Benjamin sein kann.

Maack beschreibt mit ruhigem Ton menschliche Absurditäten, ist in seinem Stil sowohl grausam wie auch komisch und schafft es, mit seinen Erzählungen skurrile Bilder wie auch Emotionen entstehen zu lassen, die den Leser nicht so schnell verlassen wollen.


Benjamin Maack: Monster
Mairisch Verlag, Euro 16,90
btb, Taschenbuch, Euro 8,99

Tolles Buch! Toller Verlag! Tolle Empfehlung! Und: Lisa Stöhr würde dieses Buch mit auf eine einsame Insel nehmen. Muss also gut sein...


Benjamin Maack / Monster

Mairisch Verlag

16.90 €