Buchtipps

Hélène Grémillon Das geheime Prinzip der Liebe

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO

Auch als Taschenbuch erhältlich!

Unglaublich packend erzählt Hélène Grémillon die Geschichte einer merkwürdigen Leihmutterschaft während des Zweiten Weltkriegs.

Eine reiche Frau kann keine Kinder bekommen. Die junge Malerin aus ärmeren Verhältnissen, der sie einige Gunst erweist, bietet ihr an, ein Kind für sie zu empfangen.
Und was als eine rational getroffene Abmachung beginnt, nimmt allmählich bedrohliche, ja fast wahnsinnige Züge an.

Seine besondere Spannung erhält dieser Roman dadurch, daß die Geschichte in einer Reihe von Briefen enthüllt wird. Eine Verlegerin erhält diese nach dem Tod ihrer Mutter. Doch der Briefschreiber ist ihr unbekannt. Die Leute, von denen er berichtet, sagen ihr nichts. Aber ganz langsam entwickelt sie einen Verdacht…

Die Geschichte muß aus verschiedenen Gründen in einer Zeit spielen, in der es noch ein gesellschaftliches Manko war, keine Kinder bekommen zu können. Und in der der politische Hintergrund einige Vorkommnisse überhaupt plausibel macht.

Das Drama um Liebe, Kinderwunsch, Eifersucht und Kontrollwahn, das sich darum herum entfaltet, bleibt hingegen zeitlos.

„Das geheime Prinzip der Liebe“ ist ein anspruchsvoller und wunderbar spannender Unterhaltungsroman.
Sehr zu empfehlen!

Hélène Grémillon: Das geheime Prinzip der Liebe
Hoffmann & Campe, Euro 19,99
Droemer/Knaur Verlag, Taschenbuch, Euro 9,99

Hélène Grémillon / Das geheime Prinzip der Liebe

Hoffmann & Campe

19.99 €