Buchtipps

Jasper Fforde Grau

Empfohlen von Felicitas Becker

LOGO

Vergriffen, evtl. antiquarisch erhältlich

Der 20-jährige Eddie Russett ist ein Roter. In seiner Welt nichts ungewöhnliches, denn seine gesamte Welt ist hierarchisch in Farben gegliedert. Purpur, grün, gelb, blau, orange, rot: Jede Gruppe kann nur ihre eigene Farbe wahrnehmen. Ganz unten rangieren die „Grauen“, die gar keine oder nur bedingt Farben sehen können und somit von der restlichen Gesellschaft gemieden werden.

Eddies Welt läuft nach strengen Gesetzen ab: Jede Person hat seinen vorbestimmten Platz und seine Aufgaben, die er erfüllen muss. Zudem gibt es ein Regelwerk, das alles Wissenswerte über Schwanenangriffe, den unerlaubten Besitz von Löffeln und anderen kuriosen Regeln und Vorschriften enthält (hier ein kleiner Auszug: „Gurken und Tomaten sind Obst, die Avocado ist eine Nuss. Zur Befriedigung der Nährstoffbedürfnisse von Vegetariern gilt jeden ersten Dienstag im Monat ein Hühnchen offiziell als Gemüse").

Obwohl Eddie alles versucht, sich anzupassen und jede noch so verrückte Regel stur befolgt und nicht hinterfragt, zieht er den Ärger nur an: Er lernt die Graue Jane kennen, die sich nicht nur durch ihre schwache Farbwahrnehmung auszeichnet, sondern auch durch ihre freche Klappe und Unangepasstheit, die am liebsten den leicht naiven und gutgläubigen Eddie in den nächsten fleischfressenden Baum werfen würde – klar, dass Eddie sich sofort in Jane verliebt!

Doch er hat nicht nur damit zu kämpfen, Jane zu imponieren, sondern ist auch plötzlich Zeuge eines Mordfalls. Langsam fängt Eddie an, seine Welt und das Farbsystem zu hinterfragen: Warum gibt es so viele Regeln? Warum kann jeder nur eine bestimmte Farbe sehen? Was ist jenes „Große Ereignis“, das vor hunderten von Jahren stattfand, wodurch dieses System entstand? Und warum sind Blitzeinschläge so gefürchtet?

Wenn Sie jetzt verwirrt von all diesen Regeln sind, keine Sorge – ich war es auch! Aber Jasper Fforde, der auch schon in den „Thursday Next“-Büchern seinen Erfindungsgeist unter Beweis gestellt hat, hat in „Grau“ eine völlig skurrile Welt erschaffen mit einzigartigen Charakteren.
Ich war wirklich begeistert von all den verrückten Ideen und Eddies Welt, und obwohl in diesem 1. Teil der Eddie-Russett-Trilogie nicht alle Fragen beantwortet werden, ist es ein echtes Lesevergnügen.

Für Jugendliche und Erwachsene, die mal ein etwas anderes Buch lesen möchten!

Jasper Fforde: Grau
aus dem Englischen von Thomas Stegers
Eichborn Verlag, 19,95 Euro

Jasper Fforde ist übrigens Waliser (Jahrgang 1961). Nur für den Fall, daß Sie schon immer mal etwas von einem alten Schweden oder so lesen wollten.
Ein mittelalter Waliser kann eben auch ziemlich viel Spaß machen!

Jasper Fforde / Grau

Eichborn Verlag

19.95 €

Vergriffen