Buchtipps

Alia Yunis Feigen in Detroit

Empfohlen von Oliver Fründt

LOGO

Nur noch als Taschenbuch erhältlich!

Bismillah ar-rahman ar-rahim (Im Namen des barmherzigen und gnädigen Gottes). Fatima wird sterben, wenn Sheherazade sie zum 1001. Mal in L.A. besucht hat. Denkt sie. Und versucht der unsterblichen Erzählerin zu entlocken, wie es geschehen wird.
Die wiederum versucht der über 90-jährigen ebenso hartnäckig, Geschichten zu entlocken. Vielleicht sogar die über ihre wahre große Liebe.

Dabei muß Fatima in den wenigen Tagen ja noch entscheiden, welchem ihrer zehn Kinder sie ihr Haus im Libanon vermachen will. Und, sogar noch schwieriger, eine geeignete Frau für ihren schwulen Enkel Amir finden, bei dem sie wohnt und in dessen Armen sie sterben will.

Sheherazade besucht derweil die weiträumig in Amerika verteilten Kinder Fatimas in ihren Kliniken, Heiratsagenturen und Taxis und sammelt dabei für uns all die Geschichten ein, die in der Familie, speziell gegenüber Fatima, lieber verschwiegen werden. Wie das in Familien so ist…
Aber das ein oder andere ahnt Fatima doch (wie das bei Müttern so ist), und am scheinbaren Ende kommt dann doch alles anders als geplant. Wie das sowieso meistens ist.
Dabei war die Beerdigung doch in allen Einzelheiten geplant!

Alia Yunis hat einen großartigen, wundervollen, tiefkomischen und sautraurigen Roman über die arabischen Amerikaner oder amerikanischen Araber geschrieben!
Und mit Sheherazade eine heimliche Erzählerin gewählt, die es immer noch schafft, ihre Zuhörer bzw. jetzt ihre Leser zu betören.

Also eine Komödie, ein Drama, ein Familienroman, den Sie mit viel Freude und Gewinn selber lesen oder ihren besten Freunden und Angehörigen schenken können!
Inschallah!

Alia Yunis: Feigen in Detroit
Aufbau Verlag, Taschenbuch, Euro 9,99


Alia Yunis / Feigen in Detroit

Aufbau Verlag

9.99 €