Buchtipps

Steven Uhly Marie

Empfohlen von Sarah Körbel

LOGO

Ein schönes neues Buch von Steven Uhly, dem Autor des wundervollen Romans "Glückskind"!


Das Leben in der kleinen Familie von Veronika Kelber, einer alleinerziehenden Mutter von drei Kindern, wird gehörig auf den Kopf gestellt, nachdem Frido, der Älteste unter den Geschwistern, seiner kleinen Schwester Chiara eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt, die vielleicht näher an der Wahrheit ist, als beide vermuten:
Er erzählt von einem neugeborenen Mädchen namens Marie. – Doch wieso reagiert ihre Mutter so ungehalten, als Chiara diesen Namen erwähnt?

Steven Uhly beschreibt die Verzweiflung von Veronika Kelber hervorragend und wie sie versucht ihre Rollen als Mutter und als Frau unter einen Hut zu bringen. Er erzählt aber gleichzeitig auch die Geschichte aus der Sicht der Kinder heraus. Man lernt die unschuldige Neugier Chiaras kennen, aber auch den verantwortungsbewussten Frido, sowie die etwas frühreife, aber im Grunde einsame Mira.
Auch wenn sich Uhly teilweise an Rollenklischees bedient und am Ende auch ein bisschen in den Kitsch verfällt, ist „Marie“ wirklich spannend und vor allem sehr menschlich und man kann den Roman schwer aus der Hand legen. Das über-allem-schwebende Geheimnis um Marie will unbedingt gelüftet werden.
Unbedingt lesenswert, einfach auch weil die Ausgabe so toll gelungen ist!

Steven Uhly / Marie

Secession Verlag für Literatur

20.00 €