Buchtipps

Jan Seghers Die Akte Rosenherz

Empfohlen von Felicitas Becker

LOGO

Immer wieder schön, spannend und gut zu lesen, sind die Krimis von Jan Seghers alias Mathias Altenburg. Besonders viel Spaß macht es dabei, daß Altenburg / Seghers seine Wahlheimatstadt Frankfurt wie seine Hosentasche kennt und alle Orte des Geschehens trotzdem noch einmal genau recherchiert, abschreitet und dann lebendig und bildhaft beschreibt.

August 1966. Karin Niebergall, besser bekannt als Karin Rosenherz, wird in ihrer Frankfurter Wohnung auf brutale Weise niedergestochen. Sofort ist das Medieninteresse groß, denn die Rosenherz war eine stadtbekannte Prostituierte, welche auch in gehobenen Kreisen verkehrte.
Staatsanwaltschaft und Polizei setzen alles in Bewegung, um den Mordfall rasch aufzuklären und um den Fall einer „zweiten Nitribitt“ – einer Frankfurter Prostituierten, die 9 Jahre zuvor ermordet worden war – zu vermeiden. Doch wie schon im damaligen Fall wird das Rätsel um die „Akte Rosenherz“ nie aufgeklärt.

Fast 50 Jahre sind vergangen. Ein Transporter mit einem sehr wertvollen Gemälde aus dem Frankfurter Städel befindet sich auf dem Weg zum Flughafen. Allerdings kommt es dabei zu einem Überfall. Ein Wachmann wird getötet und Kommissar Marthalers schwangere Freundin Tereza schwer verletzt.
Während Tereza und das Baby in Lebensgefahr schweben, wird Marthaler von den Ermittlungen ausgeschlossen.
Doch er beginnt, auf eigene Faust zu recherchieren, und erhält dabei den Tipp, die „Akte Rosenherz“ nochmals unter die Lupe zu nehmen…

Anfangs laufen alle Ermittlungen ins Leere, da der Mord an Rosenherz so lange zurückliegt und sogar die Akte unauffindbar ist. Allerdings befindet sich noch ein Exemplar bei einer Journalistin namens Anna Buchwald, die zusammen mit Marthaler den alten Fall wieder aufrollt.
Und was sie beide dabei entdecken, lässt erahnen, wie skrupellos ihre Gegner vorgehen…
Jan Seghers‘ neuer Roman um Hauptkommissar Marthaler lässt keine Krimi-Wünsche offen: sehr spannend geschrieben und mit vielen überraschenden Wendungen, wobei auch Marthalers Gefühle beleuchtet werden.

Für alle Seghers- und Marthaler-Fans ein echtes Muss, für alle Krimibuch-Suchenden oder diejenigen, die dabei sein möchten, wenn ein Mörder in Frankfurts Straßen gejagt wird, ein lohnender Tipp!

Jan Seghers
Die Akte Rosenherz
Wunderlich Verlag, Euro 19,95
Rowohlt Verlag, Taschenbuch, Euro 9,99
Die abgebildete Büchergilde-Ausgabe ist leider vergriffen.

Jan Seghers / Die Akte Rosenherz

Wunderlich Verlag

19.95 €